Seite auswählen

Adobe AcrobatWie sicher sind eigentlich die mit Adobe Acrobat erstellten PDF-Files im Bezug auf ungewollte Manipulationen?

Klar, Adobe Acrobat ist wegen seiner Kompatibilität und der sehr hohen Qualität bei extrem geringer Dateigröße eine perfekte Wahl wenn man Dokumente, gleich auf welchem Weg transportieren möchte, denn die Software bietet eine umfangreiche Palette an Funktionen und Werkzeugen an um Dokumente, Angebote, Kalkulationen, Rechnungen, Konzepte, Tabellen und/oder Powerpoint-Präsentationen in das populäre PDF-Format zu bringen.

Um diese PDF-Dokumente selber zu erstellen benötigt man entweder Adobe Acrobat oder eines der zahlreichen, teilweise kostenlosen Software-Angebote von Drittherstellern.

Aber, wie sicher sind diese PDF Dokumente? Eine relative Sicherung ergibt die Möglichkeit, das PDF-Dokument mit einem Passwort gegen ungewollte Manipulationen zu sichern. Standardmäßig kann unter Datei/Sicherheitsinformationen (Strg+Alt+S) eine 40bit-Verschlüsselung gewählt werden, die im Ernstfall allerdings relativ zügig geknackt wird. Seit der Version Adobe Acrobat 6.0 setzt Adobe einen 128-bit-Schlüssel RC4 ein. Da wird es dann schon schwieriger für den 08/15-Spitzbuben – aber unmöglich ist auch das nicht, zumal es diesbezüglich reichlich Password Recovery Software auf dem „Markt“ gibt…

Noch ein Punkt bei der Sicherheit wäre die digitale Signatur innerhalb des PDF-Dokuments.

Wie also sichert man zum Beispiel Dokumente, oder Premium-Content gegen unerlaubtes kopieren, weiterverbreiten halbwegs ordentlich ab?

XPlus Web Webdesign & SEO
Mein Name ist Uwe Weider und ich führe seit 2001 als Geschäftsführer das Unternehmen XPlus Web. Der Fokus in unserem Dienstleistungsangebot liegt auf dem Online Marketing, Suchmaschinen-optimierung (SEO), Responsive Webdesign und Social Media.

Desweiteren beraten wir Unternehmen in den Disziplinen Markenführung inklusive Customer-Relationship-Management / Kundenbindung / Customer Loyalty und betreuen KMU bei der Beantragung von EU Fördergeldern sowie bei der Bildung von Joint Ventures und Clustern auf EU Ebene.