Seite auswählen

Heute wurden auf dem Deutschen Business Angels Tag in Halle die Ergebnisse der Studie „Hightech-Gründungen und Business Angels“ vorgestellt, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie durch das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt wurde. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos: „Business Angels investieren in Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, die aufgrund der enormen Risiken bei Markt, Technologie und Management sonst praktisch keine Chance auf eine Finanzierung hätten.

Sie helfen damit, die Lücke zu schließen, die durch den Rückzug vieler Wagniskapitalgesellschaften aus der sehr frühen Phase der Finanzierung junger innovativer Unternehmen entstanden ist. Durch die Kombination von Kapitalbereitstellung und unternehmerischer Unterstützung leisten Business Angels einen besonders wertvollen Beitrag für unsere Volkswirtschaft.“

Jahr für Jahr stellen die rund 5.000 Business Angels in Deutschland jungen innovativen Unternehmen bis zu 200 Mio. Euro zur Verfügung. Damit liegt die Zahl der Business Angels allerdings deutlich niedriger als bislang angenommen und ist auch geringer als etwa in Großbritannien und den USA.

Laut Studie ist der Mehrwert von Business Angels für die Unternehmensentwicklung enorm: Über 80 Prozent der Business Angels sind in das operative Geschäft eingebunden. Mehr als die Hälfte der Business Angels stehen ihren Unternehmen mindestens drei Tage im Monat zur Verfügung. Für das Investitionsverhalten der Business Angels spielen neben der konjunkturellen Lage und den konkreten Investitionsobjekten auch die steuerlichen Rahmenbedingungen eine wichtige Rolle.

Bundesminister Glos: „Die Studie stellt deutlich unter Beweis, dass das Potenzial an Business Angels in Deutschland bei weitem noch nicht ausgeschöpft ist. Ich halte es daher für wichtig, dass wir im Rahmen des Gesetzes zur Modernisierung der Rahmenbedingungen für Kapitalbeteiligungen nicht nur die steuerlichen Investitionsbedingungen für Wagniskapitalgesellschaften verbessern, sondern auch für Business Angels.“

Die Studie finden Sie unter: http://www.zew.de/businessangels und das PDF zum Download.

Quelle: © 2007 PM des BMWI und ZEW

XPlus Web Webdesign & SEO
Mein Name ist Uwe Weider und ich führe seit 2001 als Geschäftsführer das Unternehmen XPlus Web. Der Fokus in unserem Dienstleistungsangebot liegt auf dem Online Marketing, Suchmaschinen-optimierung (SEO), Responsive Webdesign und Social Media.

Desweiteren beraten wir Unternehmen in den Disziplinen Markenführung inklusive Customer-Relationship-Management / Kundenbindung / Customer Loyalty und betreuen KMU bei der Beantragung von EU Fördergeldern sowie bei der Bildung von Joint Ventures und Clustern auf EU Ebene.