Seite auswählen

Schon Mitte Oktober 2008 war das jährliche Kontingent der 500 Scheckhefte des H.E.I.-Coachingprogramms „Selbständigkeit kann man lernen“ ausgeschöpft. Um die Nachfrage auch weiterhin befriedigen zu können, hat die Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) jetzt kurzfristig weitere 50 Scheckhefte im Wert von je 500 EUR für das laufende Jahr bereitgestellt.

Die BWA fördert seit 1995 jährlich 500 Scheckhefte, mit denen Existenzgründer und Existenzgründerinnen einfacher und zu günstigeren Konditionen Weiterbildungskurse besuchen können, um Kompetenz- und Wissenslücken zu schließen.

Allein im ersten Halbjahr ließen sich rund 1.900 zukünftige Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Hamburger ExistenzgründungsInitiative H.E.I. beraten. „Das sind deutlich mehr Anfragen als im Vorjahreszeitraum“, so Dr. Stefan Papirow, Geschäftsführer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg (BG), unter deren Dach die H.E.I. organisiert ist.

Zu der Erfolgsbilanz tragen auch die 65 Seminare des ersten Halbjahres 2008 bei. Besonders nachgefragt waren Schwerpunkte wie Marketing (29%), Einstiegsberatung (19%) gefolgt von speziellen Angeboten für Frauen und Planung/Organisation. Der Anteil der weiblichen Existenzgründerinnen ist mit 66% weiterhin sehr hoch. „Wir haben des Weiteren festgestellt, dass vermehrt Fragen nach öffentlichen Förderprogrammen gestellt werden. In den Seminaren dagegen müssen in erster Linie kaufmännische Defizite ausgeglichen werden“, erläuterte Papirow.

Die H.E.I. wurde vor 14 Jahren von der Stadt, der Handelskammer Hamburg, der Handwerkskammer Hamburg, Verbänden, Innungen, Kreditinstituten und der BG gegründet, um zur langfristigen Qualifizierung von angehenden Selbständigen beizutragen sowie Kontakte und Ansprechpartner für wichtige Informationen bereitzustellen. In Hamburg soll keine gute Geschäftsidee an mangelnder Information, Planung oder Unterstützung schon vor dem Start scheitern, lautet das Credo von H.E.I.

Die große Nachfrage nach dem von der Behörde für Wirtschaft und Arbeit entwickelten und geförderten Coachingprogramm „Selbständigkeit kann man lernen“ macht Wirtschaftssenator Axel Gedaschko stolz: „Mit diesem qualitativ bemerkenswerten Programm haben wir bundesweit ein Zeichen gesetzt und hoffen mit Zustimmung der Bürgerschaft die Scheckhefte der H.E.I. auch 2009 weiter im bisherigen Umfang zu fördern und so junge und innovative Firmengründungen langfristig auf eine stabile und sichere Basis zu stellen.“ Quelle: PM der Behörde für Wirtschaft und Arbeit

XPlus Web Webdesign & SEO
Mein Name ist Uwe Weider und ich führe seit 2001 als Geschäftsführer das Unternehmen XPlus Web. Der Fokus in unserem Dienstleistungsangebot liegt auf dem Online Marketing, Suchmaschinen-optimierung (SEO), Responsive Webdesign und Social Media.

Desweiteren beraten wir Unternehmen in den Disziplinen Markenführung inklusive Customer-Relationship-Management / Kundenbindung / Customer Loyalty und betreuen KMU bei der Beantragung von EU Fördergeldern sowie bei der Bildung von Joint Ventures und Clustern auf EU Ebene.