Seite auswählen

Am Mittwoch hat die Bundesregierung den Entwurf für das „Elektronische Geschäftsverkehrvereinheitlichkeitsgesetz“ (ElGVG) verabschiedet. Dieses Gesetz soll Verbraucher vor unerwünschter Werbung schützen.

Zukünftig muss elektronisch versandte Werbung künftig aus der Kopf- und Betreffzeile klar erkennbar sein, ob die Nachricht einen kommerziellen Charakter und wer der Absender ist. Das Ausfiltern von Spam würde so vereinfacht werden und der Empfänger könne entscheiden wie er mit der E-Mail umgehen möchte.

Werden Kopf- und Betreffzeile einer Nachricht so gestaltet, dass ein Empfänger die Identität des Absenders oder den kommerziellen Charakter der Nachricht nicht erkennen kann, kann ein Bußgeld von bis zu 50.000,- Euro verhängt werden.

Auch wenn der Großteil der Spam-Mails aus dem Ausland komme und damit von einer deutschen Regelung nicht erfasst wird, werde mit der neuen Regelung ein Signal im Kampf gegen Spam gesetzt, kommentiert das Bundeswirtschaftsministerium.

Ob es was nützt? Wohl eher nicht, aber die Hoffnung bleibt. Wir werden sehen.

via Golem

XPlus Web Webdesign & SEO
Mein Name ist Uwe Weider und ich führe seit 2001 als Geschäftsführer das Unternehmen XPlus Web. Der Fokus in unserem Dienstleistungsangebot liegt auf dem Online Marketing, Suchmaschinen-optimierung (SEO), Responsive Webdesign und Social Media.

Desweiteren beraten wir Unternehmen in den Disziplinen Markenführung inklusive Customer-Relationship-Management / Kundenbindung / Customer Loyalty und betreuen KMU bei der Beantragung von EU Fördergeldern sowie bei der Bildung von Joint Ventures und Clustern auf EU Ebene.