Seite auswählen

Beim dritten Gründerkongress Multimedia des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin prämierte Dagmar Wöhrl, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, die erfolgreichsten Unternehmensstarts, die aus den Gründungsinitiativen ‚Gründerwettbewerb – Mit Multimedia erfolgreich starten‘ und ‚High-Tech Gründerfonds‘ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Bereich von Multimedia-Hochtechnologien hervorgegangen sind.

Dagmar Wöhrl: „Die Gewinner beim Gründerkongress Multimedia zeigen auch dieses Jahr wieder neue und zukunftsweisende Multimedia-Trends auf. Gerade junge Unternehmen setzen innovative Impulse im Wettbewerb. Sie sind ein Indikator für die Dynamik unseres Wirtschaftsstandorts. Das Gründungsgeschehen im Multimediabereich hat sich positiv entwickelt. Ich werte dies auch als Ergebnis einer erfolgreichen Wirtschafts- und Technologiepolitik, in der die Gründungsförderung hohe Bedeutung hat.“

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis ‚Multimediagründung des Jahres‘ richtet sich an vormalige Gewinner des ‚Gründerwettbewerbs – Mit Multimedia erfolgreich starten‘ und wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie den Sponsoren DATEV und Microsoft Deutschland ausgelobt. Der Hauptpreis in Höhe von 25.000 Euro ging an die Gründer der Menippos GmbH aus Chemnitz für die Entwicklung von Spielen, bei denen elektronische Spielkarten getauscht und in Online-Spielen eingesetzt werden können. Den zweiten Preis in Höhe von 15.000 Euro erhielt das Team der VIOSO GmbH aus Weimar für eine innovative Beamer-Technologie, die herkömmliche Leinwände ersetzen kann und für die Projektion auf nahezu beliebige Oberflächen geeignet ist. Über den dritten Preis und einen Gewinn von 10.000 Euro kann sich das Team der EcoIntense GmbH in Berlin freuen, das ein übergreifendes Informationssystem für das Umweltmanagement in Unternehmen geschaffen hat.

Die Auszeichnung ‚Leuchtturmprojekt‘ erhielten drei Multimedia-Unternehmensgründungen aus dem Portfolio des High-Tech Gründerfonds für ihre innovativen Geschäftsmodelle. Die HumanGrid GmbH aus Dortmund bietet eine innovative Plattform an, die kognitive Arbeitsleistung von Internet-Nutzern online verfügbar macht. Mit der von NorthWorks Software GmbH aus Hamburg entwickelten Technologie können auch aufwändige Computerspiele in üblichen Browserprogrammen ohne zusätzliche Software-Installation ausgeführt werden. Und die JobLeads GmbH, ebenfalls aus Hamburg, vermittelt über ein selbst entwickeltes internetbasiertes Modell Fach- und Führungskräfte. Der High-Tech Gründerfonds stellt mit seiner Beteiligung an den Unternehmen deren Finanzierung in der Gründungsphase sicher. Mit inzwischen über 130 Beteiligungszusagen an junge, chancenreiche Technologieunternehmen hat sich der High-Tech Gründerfonds in kurzer Zeit zum wichtigsten Anbieter für Frühphasen-Finanzierungen in Deutschland entwickelt. Mehr als ein Drittel der Beteiligungen entfällt dabei auf die Bereiche Software, Medien und Internet. Zu den vom High-Tech Gründerfonds finanzierten Unternehmen zählen auch viele Gewinner des ‚Gründerwettbewerbs – Mit Multimedia erfolgreich starten‘.

Investmentforum bietet Chancen zur Kapitalbeschaffung

Mehr als 400 Kongressteilnehmer belegen das anhaltend hohe Interesse, das dem Multimediabereich mit Blick auf wirtschaftliche Perspektiven entgegen gebracht wird. Für Gründerinnen und Gründer ist der Kongress eine lebendige Plattform für den Informationsaustausch. In einer Ausstellung und einem Investmentforum präsentierten junge Unternehmen aus den BMWi-Initiativen „Gründerwettbewerb – Mit Multimedia erfolgreich starten‘ sowie ‚EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft‘ zudem ihre Geschäftskonzepte vor öffentlichem Publikum. Potentiellen Investoren, Beteiligungsgesellschaften, Banken, Business Angels, Unternehmen und weiteren Multiplikatoren bot sich so eine exklusive Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bis hin zur Anbahnung von Geschäftskontakten.

Beim ‚Gründerwettbewerb – Mit Multimedia erfolgreich starten‘ können alle Interessierten in der aktuellen Wettbewerbsrunde noch bis zum 30. Juni 2008 ihre innovativen Geschäftsideen auf den Prüfstand unabhängiger Experten stellen. Neben einer Gewinnprämie von bis zu 25.000 Euro, erhalten Gründerinnen und Gründer im Rahmen eines umfangreichen Coachings durch ein Expertennetzwerk aktive Unterstützung beim Aufbau ihres Unternehmens.

Weitere Informationen zu den Gründungsinitiativen des BMWi und den Preisträgern stehen im Internet zur Verfügung.

Ansprechpartner für Teilnehmer:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Projektdurchführung im Auftrag des BMWi
Steinplatz 1, 10623 Berlin
Tel.: 030 310078-123
Fax: 030 310078-189
E-Mail: info@gruenderwettbewerb.de

Quelle: PM © Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

XPlus Web Webdesign & SEO
Mein Name ist Uwe Weider und ich führe seit 2001 als Geschäftsführer das Unternehmen XPlus Web. Der Fokus in unserem Dienstleistungsangebot liegt auf dem Online Marketing, Suchmaschinen-optimierung (SEO), Responsive Webdesign und Social Media.

Desweiteren beraten wir Unternehmen in den Disziplinen Markenführung inklusive Customer-Relationship-Management / Kundenbindung / Customer Loyalty und betreuen KMU bei der Beantragung von EU Fördergeldern sowie bei der Bildung von Joint Ventures und Clustern auf EU Ebene.